AUSBILDUNG zum Landwirt (m/w/d)

Der Landwirt besitzt eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten in der modernen Agrarwirtschaft.

Landwirtschaftliche Maschinen sind wichtiger Bestandteil der Ausbildung

Der Beruf: Landwirt/in

Wer LandwirtIn werden möchte, hat ein berufliches Arbeitsfeld mit ausgesprochen vielseitigen Einsatzbereichen. Das Arbeitsziel ist die Erzeugung pflanzlicher und tierischer Produkte mit modernen Produktionsverfahren. Die Tätigkeit erstreckt sich unmittelbar auf das Versorgen der Tiere, auf die Acker- und Grünlandbewirtschaftung und auf den Umgang mit Maschinen und anderen technischen Einrichtungen.

Landwirtschaftliche Maschinen sind wichtiger Bestandteil der Ausbildung

Die Ausbildungs­schwerpunkte liegen in den Bereichen

  • Technik und Organisation der betrieblichen Arbeit 
  • Produktion und Vermarktung
  • Pflanzenproduktion
  •  Tierproduktion
  • Betriebliche Zusammenhänge
Salatköpfe in der Erde: In der Ausbildung zum Landwirt/zur Landwirtin geht es auch um die Produktion von Pflanzen

Landwirt (m,w,d)

Die Fakten zur Ausbildung

Ausbildungs­dauer

Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre. Eine Verkürzung auf zwei Jahre kann bei bestandenem Abitur oder Fachhochschulreife bzw. Abschlussprüfung in einem anderen Beruf gewährt werden. Die Ausbildung beginnt dann mit dem 2. Ausbildungsjahr. Der Antrag muss bei Abschluss des Vertrages gestellt werden.

Berufs­schule

Die Auszubildenden besuchen entweder in Niedersachsen die Berufsbildende Schule III – Lüneburg oder in Schleswig-Holstein die Berufsschule in Bad Segeberg oder Mölln.

Ausbildung­betrieb

Ein Ausbildungsvertrag kann nur mit einem anerkannten Ausbildungsbetrieb geschlossen werden. Der Ausbildungsvertrag muss im Verzeichnis der Landwirtschaftskammer eingetragen werden.

    Berufs­­­ausbildungs­­­vertrag

    Berufsausbildungsvertrag LandwirtIn

    Bitte kopieren Sie den Ausbildungsvertrag beidseitig auf ein Blatt Papier (Vor- und Rückseite) und schicken Sie diesen in 3-facher Ausfertigung original unterschrieben an die Landwirtschaftskammer Hamburg.

      Haben Sie Fragen? Claudia Wiemker ist ihre Ansprechpartnerin in der Landwirtschaftskammer Hamburg für die Ausbildungsverträge zum Beruf LandwirtIn.

      u

      Haben Sie Fragen?

      Claudia Wiemker

      Beratungszeiten: Mo. bis Fr. 9.00 – 12.00 Uhr
      Telefon: 040 78 12 91 42
      E-Mail: claudia.wiemker@lwk-hamburg.de
      Als vCard herunterladen

      Im Überblick

      Die Ausbildungs­berufe

      Wir unterstützen die Betriebe in der Ausbildung.

      Ausbildung

      Gärtner 
      (m/w/d)

      Ein Beruf der die Liebe zur Natur mit Handwerk und moderner Technik verbindet. Auszubildende lernen mit Pflanzen und Maschinen umzugehen.

      Ausbildung

      Pferdewirt
      (m/w/d)

      Ein anspruchsvoller Beruf, der auf der Liebe zu Pferden fußt, aber den Auszubildenden viel mehr Fähigkeiten abverlangt und sie vielseitig fordert.

      Ausbildung

      Landwirt
      (m/w/d)

      Diese Ausbildung konzentriert sich auf die Erzeugung pflanzlicher und tierischer Produkte. Auszubildende lernen Tiere zu versorgen und Nutzflächen zu bewirtschaften.

      Ausbildung

      Haus­wirt­schaft, Forst­wirt­schaft (m/w/d)

      In der Hauswirtschaft wird gelehrt, wie Einrichtungen gepflegt und beaufsichtigt werden. Auszubildende der Forstwirtschaft erlernen das Bewirtschaften von Waldflächen.