Mit den Methoden des ökologischen Gartenbaus umweltgerecht wirtschaften

Mit den Methoden des ökologischen Gartenbaus umweltgerecht wirtschaften

Liebe Gärtnerinnen und Gärtner,

egal, ob Sie bereits ökologisch wirtschaften oder erstmals umweltschonendere Wege erproben möchten: Jeder Betrieb kann den Anbau noch nachhaltiger gestalten.
Wir laden alle Gärtnerinnen und Gärtner des Gemüse- und Zierpflanzenanbaus in und um Hamburg zur Bio-Gartenbautagung der Hamburger Bio-Offensive ein:

„Mit den Methoden des ökologischen Gartenbaus umweltgerecht wirtschaften“
Mittwoch den 27.10.2021, 10:00 – 15:45 Uhr im Freilichtmuseum am Kiekeberg,
21224 Rosengarten-Ehestorf

Senator Jens Kerstan wird die Tagung mit einem Grußwort aus der Hamburger Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft eröffnen.
Im Weiteren berichten ExpertInnen zu aktuellen Erkenntnissen und Themen des ökologischen Gartenbaus. Zu den Programmpunkten zählen der Einsatz ökologischer Handelsdünger sowie Pflanzenstärkungsmittel, Torfersatzprodukte sowie Nützlingseinsatz und -etablierung. Ein Praktiker berichtet aus seinen 30 Jahren Erfahrung im Bio-Zierpflanzen- und Gemüsejungpflanzenanbau.

Wir freuen uns auf eine spannende Tagung und einen anregenden Austausch zwischen Bio-Erfahrenen und interessierten Gärtnerinnen und Gärtnern.
Für ein Mittagessen inklusive Getränke fallen Kosten von 20 € pro Person an.
Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihrer Kontaktdaten bei der Hamburger Bio-Offensive unter info@oekolandbau-hh.de, Tel: 04331 94 38 179 an.

Freundliche Grüße

Projektleitung, Hamburger Bio-Offensive

Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der geltenden Hygienevorschriften statt. Außerhalb des Sitzplatzes ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Programm Gartenbautagung

  • 10:00 Begrüßung: Annette Stünke, Landesvereinigung Ökologischer Landbau SH und HH e.V. Projektleitung Hamburger Bio-Offensive
  • 10:05 Grußwort: Jens Kerstan, Senator der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
  • 10:15 Aktuelle Situation des Gartenbaus in Hamburg: Michael Gertz, BUKEA Hamburg
  • 10:25 Vorstellung Hamburger Bio-Offensive:N.N., Hamburger Bio-Offensive
  • 10:35 Torfalternativen für den Kräuteranbau: Daniel Möhle, TerÖko, BÖLN-Projekt – angefragt
  • 11:20 Aktuelles zu Handelsdüngern für den Öko-Anbau: Anke Gökpinar / Stefan Birke, Beckmann und Brehm
  • 12:00 Mittagspause
  • 13:30 Bio-Produktion im Gemüse- und Zierpflanzenbau mit Multikraft-Produkten und Pflanzenstärkungsmitteln: Günther Soukup, Gärtnermeister und Verkaufsleiter, Multikraft Produktions- und Handels GmbH
  • 14:15 Wildstauden, Freiland-Kräuter und Gemüsejungpflanzen – Kurzportrait zu Betrieb, Vermarktung und Interessenvertretung (Direkt-Absatz, Erzeugergemeinschaft und Post-Versand): Herbert Vinken, herbs Bioland Gärtnerei und Pflanzenversand
  • 15:00 Der artgerechte Einsatz von Nützlingen verbessert den Erfolg des biologischen Pflanzenschutzes: Dr. Petra Christiansen-Weniger, Borby-Control
  • 15:45 Ende der Veranstaltung

Falzflyer_digital